Drive Now

Sharing Economy & DriveNow

„Der Lack des Neuen und Eigenen, der die Konsumenten jahrzehntelang verführte, für viel Geld Neuwaren aus der Produktion der Hersteller zu kaufen – dieser Lack ist ab“ (Franken und HBS 2013a: 252) heißt es im Aufsatz Teilen, Tauschen, Schenken. Eine neue Kultur des Konsums (ebd.: 249-258). Dabei geht es um Gemeinsames Konsumieren oder allgemeiner – Collaborative Consumtion – als neuer Trend, als (neue) gesellschaftliche Bewegung oder gar als neue Form von Ressourcennutzung und/oder -umgang. Was heißt es nun genau, dieses gemeinsame Konsuminteresse und dieser neue oder andere Ressourcenumgang?

Markus Franken und die Heinrich-Boll-Stiftung verweisen auf die unzähligen Unternehmen, die, wie es scheint, als Startups plötzlich zu Tage gekommen sind und gegenwärtig neue Möglichkeiten des Konsumierens ermöglichen. Die Rede ist von Teil- Tausch- und Weitergabebörsen, bei denen man je nach Kategorie oder Wunsch Utensilien, Kleider, Gegenstände – eben Konsummittel jeglicher Art – untereinander austauschen, teilen, verleihen oder verkaufen kann und dabei immer etwas zurückerhält – sei es in gleicher Form oder anderen Zusammensetzungen (vgl. ebd. z.B.: 253; 255ff.). Auch gibt es Dienstleistungsangebote, Mitfahrportale oder Unterkunftsmöglichkeiten, die von der angebotenen luxuriösen Ferienwohnung bis hin zum privaten Couch- oder Luftmatratzenschlafplatz in den eigenen vier Wänden reichen. Zahlreiche Beispiele werden dargeboten und die Liste der Unternehmen/Agenturen oder Börsen, die vornehmlich das Gemeinsame miteinander verbindet, ließe sich noch vielfältig erweitern. Die wichtigsten Gründe für die gegenwärtige Aktivität solcher Angebote und Möglichkeiten sehen die Autoren deutlich im heute nicht mehr wegzudenkenden Internet und den Bewertungsprofilen der einzelnen Anbieter. Sind diese positiv, verschaffen sie nicht nur Vertrauen und Sicherheit bei den jeweiligen Interessenten, sondern gewährleisten auch in gewissem Maß Qualität und Richtigkeit der jeweiligen (Waren)Angaben. Diese „Garantie“ verleiht den nicht mehr wie im Geschäft völlig neuwertigen und ungenutzten „Waren“ jedoch ein gewisses Qualitätssigel, vergleichbar wie bei einem Markenartikel, sodass der Käufer/Tauschende/Teilende/Nutzende keine oder zumindest deutlich geringere Minderwertigkeit oder ein Nicht-Funktionieren befürchten muss. Weiter wird auch auf den gesellschaftlichen Wandel verwiesen, der mit Unterstützung des World Wide Webs, im Gegensatz zu den 70er oder gar 90er Jahren, diese jetzt florierende Sharing Economy erst möglich macht (vgl. ebd.: 254f.). „Um gut zu leben, muss man nicht mehr alle Produkte selbst haben. Wichtig sei nur noch der Zugang, zu diesen Produkten“ (ebd.: 254).

Ein gutes und auch hochaktuelles Beispiel zum Verleihen ist das Carsharing von beispielsweise DriveNow[1]. Gleich auf der Startseite wird geworben mit Slogans wie: „Hinfahren. Abstellen. Feierabend. Einfach stehen lassen. Keine festen Rückgabestationen.“ oder „Einkaufswagen. Alles inklusive: Parkticket. Benzin. Versicherung.“ (DriveNow 2014a). Das 2011 gegründete Münchner Unternehmen (DriveNow 2014b) hat sich mit Fokus auf Berlin und dortigen 900 Autos mittlerweile auch in Hamburg, München, Köln, Düsseldorf (DriveNow 2014c) und sogar in San Francisco, mit ausschließlich elektrisch angetriebenen Fahrzeugen (DriveNow 2014d), grundlegend etabliert. Die Funktionsweise des Carsharing-Unternehmens verursacht je nach technischem Kenntnisstand oder individueller Betrachtungsweise möglichenfalls bei dem Einen oder Anderen Erstnutzer Verwirrungen oder Unsicherheiten, jedoch können sich diese nach Erledigung der Formalitäten schnell verflüchtigen (vgl. Computer Bild 2014). DriveNow gehört zu den so genannten Free Floating-Anbietern, bei denen man nicht Mietstationsgebunden ein Auto mietet und dort wieder abgeben muss, sondern die Fahrzeuge, in dem jeweiligen städtischen Geschäftsgebiet, an öffentlichen und gebührenpflichtigen Parkplätzen zur Verfügung stehen und dort auch kostenfrei wieder abgestellt werden können. Das Besondere dabei ist die gebotene Flexibilität, da es nicht von Belang ist, das Abhol- und Abstellort übereinstimmen müssen (vgl. Internet-Konzepte.com 2013; DriveNow 2014e). Mit einer einmaligen Anmeldegebühr von 29 Euro können ab 31Ct/Min. verschiedene Varianten des MINI oder BMW-Klassen gemietet und beispielsweise Spar-, Prepaid- sowie Stundenpakete dazugebucht werden. Allerdings gilt es auch hier das Kleingedruckte zu beachten, denn die Preise können zwischen Winter- und Sommerzeit variieren und es fallen 15Ct/Min. für das Parken an, solange man noch für eine aktive Fahrt angemeldet ist (vgl. DriveNow 2014f). Der telefonische Service ist jederzeit erreichbar und die eigene Erfahrung zeigte, dass sogar bei vergessener PIN – für die Freischaltung des Autos – schnell eine Lösung gefunden werden kann.

Der Bundesverband CarSharing e.V. (bcs), der Dachverband und Interessensvertreter der Carsharing-Anbieter in Deutschland (vgl. Bundesverband Carsharing e.V. 2014), kann im Jahresbericht 2012/2013 zwar die klare zahlenmäßige Überlegenheit der stationsbasierten Carsharing-Angebote zeigen, doch belegt er auch einen großen Zuwachs der Free Floating-Fahrzeuge von weniger als 1500 im Jahr 2012, auf circa 4500 im Folgejahr (vgl. Bundesverband CarSharing e.V. (bcs). 2013: 2-4). DriveNow selbst wirbt aktuell auf seiner Homepage mit insgesamt 2350 Fahrzeugen (vgl. DriveNow 2014a), was bezogen auf die obige Fahrzeuganzahl von 2013 mehr als die Hälfte des genannten Wertes ergibt. Dieser Zahlenwert der generellen Fahrzeuganzahl in Deutschland dürfte zum jetzigen Zeitpunkt weiter deutlich gestiegen sein. Die Zukunft wird zeigen, inwieweit sich Kunden-Angebote zum Teilen und Nutzen der Fahrzeuge erweitern, wer letztendlich den größten Kunden- oder Liebhaberkreis für sich gewinnen kann oder ob es irgendwann einen großen marktführenden Carsharing-Anbieter geben wird.

[1] vgl. Scherler, Nick: 2014. Eine Übersicht zu Carsharing-Anbietern in Deutschland.

IMG_20140428_115131

 

Bibliographie

Bundesverband CarSharing e.V. (bcs). 2014. Kurzbeschreibung des bcs.                     Homepage des bcs: Wir über uns. http://www.carsharing.de/ueber-den-bcs/bcs             mitglieder/kurzbeschreibung-des-bcs (Zugegriffen: 18.04.2014).

Bundesverband CarSharing e.V. (bcs). 2013. Jahresbericht 2012/2013: das Jahr           des CarSharing – fast 500.00 CarSharing-Kunden in Deutschland.                       http://www.carsharing.de/sites/default/files/uploads/ueber_den_bcs/pdf/bcs_                 jahresbericht_2012-13.pdf. S. 1-12 (Zugegriffen: 18.04.2014).

Computer Bild. 2014. DriveNow: so einfach funktioniert Carsharing. Computer               TV, veröffentlicht am 13.Februar 2014.                                                                   http://www.youtube.com/watch?v=yfyq_KChrLI. (Zugegriffen: 18.04.2014).

(DriveNow 2014a) DriveNow GmbH & Co. KG (Barer Str. 1, D-80333 München).            2014. Startseite DriveNow. http://www.de.drive-now.com/#                                              (Zugegriffen: 19. April 2014).

(DriveNow 2014b) DriveNow GmbH & Co. KG (Barer Str. 1, D-80333 München).             2014. Pressemitteilungen 2012. http://www.de.drivenow.com/fileadmin/user_                 upload_de/12_Presse/Pressemitteilugen_PDF/Deutsch/2012/                               2012.11.21Dr._Schaaf_neuer_Geschaeftsfuehrer_DriveNow.pdf                           (Zugriffen: 19.04.2014).

(DriveNow 2014c) DriveNow GmbH & Co. KG (Barer Str. 1, D-80333 München).              2014. DriveNow Homepage – Städte.                                                                      www.de.drive-now.com/#!/carsharing/berlin (Zugegriffen: 19.04.2014).

(DriveNow 2014d) DriveNow GmbH & Co. KG (Barer Str. 1, D-80333 München).               2014. DriveNow Homepage-Städte-San Francisco.                                                 http://www.de.drivenow.com/#!/carsharing/ sanfrancisco                                             (Zugegriffen: 19.04.2014).

(DriveNow 2014e) DriveNow GmbH & Co. KG (Barer Str. 1, D-80333 München).                2014. DriveNow Homepage-So Geht´s-Alles inklusive.                                          www.de.drive-now.com/#!/sogehts (Zugegriffen: 19.04.2014).

(DriveNow 2014f) DriveNow GmbH & Co. KG (Barer Str. 1, D-80333 München).                  2014. DriveNow Homepage-Tarife. http://www.de.drive-now.com/#!/tarife                      (Zugegriffen 18.04.2014).

Franken, Markus und Heinrich-Boll-Stiftung. 2013a. Teilen, Tauschen,                             Schenken: Eine neue Kultur des Konsums. In: Bericht aus der Zukunft: wie der grüne Wandel funktioniert, S. 249-258. München: oekom. 2013b. Vom Teilen: Carsharing. In: Bericht aus der Zukunft: wie der grüne Wandel funktioniert, 136-151. München: oekom.

Internet-Konzepte.com Verwaltungs UG (haftungsbeschränkt). 2013. Häufig                       gestellte Fragen zum Carsharing: Welche Arten von Carsharing gibt es. CARSHARINGBLOG: Nachrichten und Informationen zum Carsharing in Deutschland. http://www.carsharing-blog.de/haeufig-gestellte-fragen-zum-carsharing/ (Zugegriffen: 18.04.2014).

Scherler, Nick. 2014. Carsharing Anbieter. carsharing-news.de. Eintrag vom 01.                 Februar 2014. http://www.carsharing-news.de/carsharing-anbieter/                                 (Zugegriffen: 18.04.2014).

(Für Stefanie Tamm eingestellt)

3 Gedanken zu “Drive Now

  1. henniwinkler schreibt:

    Dein Beitrag zum Praxisbeispiel lässt sich super lesen. Durch deine umfassende Recherche hast du viele Informationen zu dem Thema gesammelt und mir so einen guten Überblick gegeben.

    Die Idee, gewisse Begriffe direkt zu verlinken, sodass man sich die Erklärung im Post selber spart, ist super. Nur haben beide Links leider nicht funktioniert.

    Ansonsten wäre die umfassende Zusammenfassung des Textes von Franken für mich persönlich nicht notwendig gewesen. Viel lieber hätte ich die Geschichte zu deinem Bild gelesen 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s